Wissensmanagement

Ausgezeichnetes Wissensmanagement
Wissen war von Anfang an ein wesentlicher Teil unseres Erfolgs und ist heute eines der wichtigsten „Kulturgüter“ von M&M. Unsere Anstrengungen wurden sogar mit der Auszeichnung „Exzellente Wissensorganisation“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie anerkannt (Auszeichnungen). Da die Offenheit und Bereitschaft unserer Teams Wissen zu teilen die Basis für den Erfolg des Konzepts ist, treffen Sie bei M&M auf Kollegen, die sich gerne austauschen. Um das Wissen in strukturiertem Rahmen zu managen, erhalten Sie dabei Unterstützung durch ein umfassendes Instrumentarium:

  • Zentrales Tool ist Sharepoint, das uns als Intranet sowie als interne Wissensmanagement- und Austausch-Plattform dient. Hier wird unser gesamtes Wissen gesammelt und geteilt, jederzeit von jedem Teammitglied abrufbar.
  • In unseren regelmäßig stattfindenden Update-Meetings werden alle Mitarbeiter über aktuelle Unternehmenszahlen, neue Projekte und Vorhaben und andere interessante Neuigkeiten bei M&M informiert.
  • Mehrfach im Jahr veranstalten wir – vor allem für die Kollegen aus der Softwareentwicklung – einen Jour Fixe, bei dem neueste Technologien, Methoden und Erfahrungen teamübergreifend ausgetauscht, betrachtet und diskutiert werden können.
  • Zu aktuellen Schwerpunktthemen bilden wir bei M&M Arbeitsgruppen, die sich zum Wissens- und Erfahrungsaustausch über ein konkretes Thema, wie etwa Softwarearchitektur oder Device Integration, zusammenfinden.
  • Zum Ende eines jeden Projektes finden Projektnachbetrachtungen, sogenannte Retrospektiven, gemeinsam mit dem Projektteam und unserem Entwicklungsleiter statt. So ziehen wir Lehren aus der Vergangenheit– auch für andere Projekte und Teams – und ermitteln eine Best Practice für die Zukunft.
  • Seit langem weisen wir Kollegen als Technologie-Experten namentlich in unserem Intranet aus. Jeder Name steht dabei für ein Spezialgebiet. Bei Fragen zu ihrem Thema geben die Experten Hilfestellung und sammeln so auch gleichzeitig mehr und mehr Wissen an. 2012 haben wir begonnen, einige dieser Experten nach dem Motto „Train-The-Trainer“ zusätzlich didaktisch zu schulen. Das versetzt sie in die Lage, maßgeschneiderte, zweistündige Kurzseminare aufzubereiten und Kollegen proaktiv fit zu machen. Beispiele hierfür sind „Interaction Design“, „Visual Design“ und „Advanced Debugging“.